Inner Peace

„Der Planet braucht keine erfolgreichen Menschen mehr. Der Planet braucht dringend Friedensstifter, Heiler, Erneuerer, Geschichtenerzähler und Liebende aller Arten". Dalai Lama

Wofür?

Dieses Zitat des Dalai Lama und die damit verbundene Haltung bilden die Basis für das Inner Peace Training & Retreat. Immer mehr Menschen fragen sich: Wie erlangen wir einen inneren Frieden und eine tiefe Zufriedenheit, welche uns in diesen besonderen, hektischen und turbulenten Zeiten trägt? Einen inneren Frieden und Zufriedenheit, welche uns und anderen Kraft schenkt und inspiriert?

 

Wir westlich geprägte Menschen haben gelernt, uns anzupassen; an unsere Familien, an Systeme, an vorgelebte Werte, an sozial erwünschte Standards. In unseren unterschiedlichen Rollen als Eltern, Partner, Mitarbeiter/Unternehmer und Führungskräfte unseres eigenen Lebens sind wir es gewohnt, zu „funktionieren“, Ziele anzustreben, Hindernisse zu überwinden, weiter zu machen, um letztlich erfolgreich zu sein oder zumindest so zu scheinen. Dabei laufen wir Gefahr, unsere Bedeutsamkeit als Mensch von den Errungenschaften im Außen abhängig zu machen.

 

Wenn aber das „Äußere“ dem „Inneren“ folgt, dann kann die Überidentifikation mit dem Außen auf Dauer nicht glücklich und zufrieden machen. Doch wie erlangen wir diese innere Zufriedenheit? Wie kommen wir wieder in Kontakt mit unserer eigenen Bedeutsamkeit, um unserer selbst willen? Und wie können wir Menschen bei diesen Fragen hilfreich unterstützen und begleiten?   

 

Ziel des Inner Peace Trainings/der Retreats ist es, uns und unseren TeilnehmerInnen die Möglichkeit zu geben, inne zu halten, zu schauen, was grade da ist, wo sie gerade stehen und wo die Reise weiter hingeht. Wir beschäftigen uns gemeinsam mit der Frage, wie man in diesen turbulenten Zeiten Ruhe, Stille und Zufriedenheit erlangen und wieder in Kontakt sich und mit dem natürlichen Fluss des Lebens kommen kann. Mit konkreten Übungen wirken wir darauf hin, wie wir diese Verbindung mit dem Leben auch im Alltag spüren und den daraus resultierenden Impulsen mehr und mehr folgen können. Wie bei all unseren Seminaren/Trainings/ Retreats geht es dabei auch immer wieder um Begegnung mit sich und mit anderen, Raum halten, Gemeinschaft und gegenseitige Inspiration.

 

Neben der Intention der Begegnung und der Aus-/Eigenzeit wollen wir mit dem Inner Peace Training & Retreat einen heilsamen Raum für den eigenen Prozesse anbieten. 

 

Mehr dazu unter www.innerpeacetraining.de

 

Von Wem?

Inner Peace das sind Markus Theilacker, Galina Sanderson und Daniela Vollmann.

 

Markus ist seit 2002 selbstständiger Trainer, Berater, Life- und Business Coach, ILP-Fachschulleiter in der Region Rhein/Main sowie Gründer des MindBodyCircle-Trainings. Sein Fokus liegt, neben seinem Wirken in Unternehmen, in der Unterstützung und Befähigung von Menschen (Privatpersonen und Coaches) ihren eigenen Weg zu finden und mit den Herausforderungen unserer Zeit entsprechend umgehen zu können. Seine Praxis enthält neben körperorientierten und energetischen Techniken, auch Elemente des Generativem Coachings, Leadership-Embodiment, Mentaltraining, Qi-Gong, K.I. (Körperintelligenz) u.v.m.

 

Galina ist die Frau des 2013 verstorbenen neuseeländischen Heilers Clif Sanderson, dem Begründer von DFR - Deep Field Relaxation. Zusammen mit ihm hat sie die "Mind-Music" entwickelt, welche bei DFR-Sitzungen eingesetzt wird. Galina und Clif haben während der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl mit Kindern gearbeitet und die Wohltätigkeitsorganisation "Fokus" gegründet, die sich um das Wohl von Kindern kümmert. Galina hat darüber hinaus den "Flowing Voice" Ansatz begründet, bei dem sie Atem, Stimme und Bewegung verknüpft. 

Mehr zu dem spannenden Leben von Galina.

 

Ich übersetze Galina während des Inner Peace Trainings/Retreats vom englischen ins deutsche und unterstütze das Feld weiterhin mit all meinen Fähigkeiten und meinem Sein. 

für wen?

Für alle Menschen, mit dem Wunsch nach Aus- und Eigenzeit, nach "digital detox", nach Raum, Stille, danach sich wieder zu spüren, neuen Begegnungen, und nach Übungen zur Rückverbindung mit sich selbst.

 

Für alle Menschen, welche die Zeit und die Übungen für sich nutzen und/oder auch in eigene Anwendung in Beruf und/oder Praxis bringen möchten. 

 

 

WAS & Wann?

Die Inner Peace Training Retreats

  • Die Kraft des Jetzt: Entspannung, Zentrierung, Präsenz und Gewahrsamkeit      als kraftvoller, meditativer Übungsweg.
  • Let it be! Vom Seinlassen zum Sein lassen. Erfahre mehr über die Kunst des Lösens und Lassens durch das Praktizieren der bedingungslosen Akzeptanz & Selbstannahme der Gegenwart.
  • Einkehr: Nutze die Tage als Auszeit, Eigenzeit und Stille, um vom Doing-Modus  in den Be-ing-Modus umzuschalten und wieder bei Dir selbst anzukommen.
  • Natur pur: Ob Achtsamkeit, Weite, Stille, Verbundenheit – genieße die Möglichkeit von Naturerfahrungen während des Retreats in der unmittelbaren Umgebung des Seminarorts.
  • Flowing Voice: Erfahre, wie wir durch Atem-, Stimm- und Bewegungsübungen ein resilientes und beschwingtes Leben führen können und lass Dich von der Musik während des Retreats berühren.
  • Das „Inner Peace Training“: Ein erprobter Übungsweg mit Ansätzen aus der Embodimentforschung, der Achtsamkeit und der Körperintelligenz.
  • Zum Wohlsein – Genieße die Atmosphäre, das tolle Essen und die Gemeinschaft zur Stärkung Deines Wohlbefindens.

Deutschland: 14.01. - 17.01.2021 im Sampurna bei Wiesbaden 

Download
Inner Peace Training_DE
Inner Peace Training_D_2021_final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 566.2 KB

Schweiz: Termin 2021 wird noch verkündet, auf dem Herzberg in Asp ob Aarau

Die Inner Peace Impulsabende

Download
Inner Peace Impulsabende 2. Halbjahr 2020 DE
Inner Peace Training_Termine 2. Hj 2020.
Adobe Acrobat Dokument 315.0 KB

Feedbacks

Was sagen TeilnehmerInnen?

 

Feedbacks zum Inner Peace Training/Retreats hier bei Stimmen

 


Fotos: Gebetsfähnchen via pixabay  silenceommo, Frau im Wasser via pixabay, Sculpture "Love" - Inner Child Trapped Inside Us" by Alexandr Milov, Bäume via pixabay Johannes Plenio, Mädchen im Schnee via pixabay Pexels